Ausbildung

Akupunktur nach Ton van der Molen

 

Die Akupunktur beruht auf der Philosophie der Wandelbarkeit allen Seins und der Dualität Yin-Yang. Sie wird zusammen mit der Pulsdiagnose von Beginn an in den ältesten Medizinschriften erwähnt und kann in diesem Sinne als klassisch bezeichnet werden. Die Pulsdiagnose lässt eine sehr tiefe und präzise Aussage über den Gesundheitszustand eines Menschen zu. Feinste energetische Änderungen und Störungen können bereits erkannt werden, lange bevor diese sich manifestieren. Sie dient damit nicht nur der Feststellung eines akuten und chronischen Geschehens, sondern ist in besonderer Weise eine Grundlage präventiver Fürsorge. Durch die Akupunktur können wir die Energie im Körper beeinflussen, so dass sie wieder zu ihrem natürlichen Fluss und Gleichgewicht zurückkehrt.

 

Das Besondere dieser Ausbildung

Herausragend ist Ton van der Molen’s Pulsdiagnose Tsi Mo: In den Pulstaststellen können wir die Organe fühlen und somit z.B. Entzündungen, Gallensteine usw. feststellen.

"Stich nie zwei Nadeln, wenn eine reicht". Bei der Behandlung konzentrieren wir uns auf das Wesentliche. Wir suchen die Ursache des krankhaften Kreislaufs und behandeln den entsprechenden Meridian. Damit kommen andere Meridiane auch wieder ins Gleichgewicht.

Ton van der Molen entdeckte "uralte" Meridiane wieder neu, die besonders für die heutige Zeit von großer Bedeutung sind. Der eine behandelt alle Drüsen, der andere nimmt Einfluss auf die Wirbelsäule. Er fand heraus, dass wir an der Pulstaststelle des Dreifach-Erwärmers auch die Schilddrüse diagnostizieren können und einiges mehr.

An jedem Unterrichtswochenende werden Patienten behandelt. Viel Praxis!